Mit Shakti auf ‘ne Tasse Tee

Der Blog rund um persönliches Wachstum, Nachhaltigkeit und Spiritualität

Shakti ist in der indischen Mythologie eine faszinierende Frau und bringt mit ihrer Energie selbst den größten Yogi, nämlich Shiva, richtig auf Trab. Der ist übrigens auch ihr Geliebter. In der yogischen Tradition verkörpert Shakti somit die Energie und Shiva das Bewusstsein, das in allen Menschen wohnt.

Und so wie Shakti es mit ihrer Zuwendung, ihrer Liebe und Neugier schafft Shiva in die Kraft und Bewegung zu bekommen, beschenkt Shiva sie im Gegenzug mit der Öffnung hin zu dem, was ist und noch tiefer entdeckt werden möchte.

Genau darum geht es in diesem Blog: Impulse setzen, die in uns neue Energien freisetzen und uns erlauben, mit Hilfe unseres Bewusstseins neue Wege zu wagen.

Erfüllendere Wege, abenteuerlichere Wege, liebevollere Wege und vorallem auch: nachhaltigere Wege.

 

Tea_small

Photo by Miti on Unsplash

pexels-elina-sazonova-2072577_klein

Unter all den vielen Schätzen des Anahata Yogas gibt es in den Asana Sequenzen ein zentrales Herzstück: Shivas Tanz der Liebe. Schon der Name verrät, dass diese Sequenz sich in eines der zentralen Motive des Anahata Yogas einfügt: dem der Verbindung mit dem Herzen und dem der Herzöffnung („Anahata“ ist auf Sanskrit das Herzchakra und „Yoga“ kann mit „Verbindung“ oder „Vereinigung“ übersetzt werden).

Shivas Tanz der Liebe ist jedoch nicht nur eine Asana Sequenz; mit ihr geht eine der vielen Geschichten und Mythen einher, die im Anahata Yoga erzählt und von Generation zu Generation weitergegeben werden. Hier sei sie erzählt. [weiter lesen]

#03: Wege zu einem neuen bewusstsein

Warum uns der Schlüssel zu unserer frühkindlichen Prägung verloren gegangen ist *

(*…und wie Du ihn wieder finden kannst)

TEIL 2

Im Teil 1 dieses Blog-Beitrags sprach ich darüber wie die Aufnahmefähigkeit und Prägung unseres Unterbewusstseins von den unterschiedlichen Hirnwellen-Frequenzen abhängt und wie diese sich mit der Entwicklung eines Babys zu einem Teenager Stück für Stück weiterentwickeln – weg vom ursprünglich weit offenen Unterbewusstsein (Delta- & Theta-Wellen) hin zu auf Bewusstseins-Ebene agierenden Betha- und Alpha-Wellen.

Und somit schließt sich – vordergründing – unser Zugang zu unserem Unterbewusstsein und damit auch der Möglichk eit „bewusst Einfluss zu nehmen“: Verhaltens- und Denkmuster sind erstmal durch die Prägung unser ersten drei bis sechs Lebensjahre gesetzt. Aber es wäre zu kurz gegriffen, zu glauben, dass man somit keinen Zugang mehr zum Unterbewusstsein hätte.  [weiter lesen]

#02: Wege zu einem neuen bewusstsein

Warum uns der Schlüssel zu unserer frühkindlichen Prägung verloren gegangen ist *

(*…und wie Du ihn wieder finden kannst)

TEIL 1

Wer kennt das nicht? Zum gefühlt hunderttausendsten Mal haben wir uns mal wieder in die gleiche ausweglose Situation bugsiert. Mal ist es der gleiche Typ Mensch, in den wir uns schon wieder verliebt haben und der uns dann einmal mehr inmitten eines Scherbenhaufens zurücklässt. Mal ist es die Situation, wo wir wie aus dem Nichts heraus explodieren und so aus einem gerade noch harmonischen Gespräch ein großer Streit wird. [weiter lesen]

#01: Wege aus der Klimakrise

Wie uns ein neues altes Bewusstsein den Weg aus der Klimakrise weisen kann

Nicht erst seit der Corona-Pandemie treibt mich der Gedanke um die Klima- und Umweltzerstörung, die gefühlt so unerbittlich voranschreitet, um. Sie hat mich auch beruflich immer begleitet und oft mit einem Gefühl der Frustration, der Ohnmacht und der Angst zurückgelassen. Die Entdeckung der Spiritualität war für mich deshalb zunächst auch und immer wieder ein willkommenes Herausziehen und Abschirmen von diesen „weltlichen Problemen“. [weiter lesen]

Melde Dich an zum 14-tägigen Newsletter und verpasse keinen Impuls für Dein ganz persönliches Wachstum!
Weitere Veranstaltungen von Anahata Yoga Berlin
Vielen Dank!

Du hast Deine Nachricht erfolgreich abgesendet – ich melde mich bei Dir alsbald zurück!

Om Shanti

Adelheid

Du möchtest mit mir in Kontakt treten? Wunderbar!

 

Ruf einfach an: 0176 2323 8710

oder:

Schreib mir und ich melde mich baldmöglichst bei Dir zurück.

 

Vielen Dank & bis bald,

Adelheid